Heutige Nutzung

Der Verein "Das Jagdhaus Dorfentwicklungs- und Kulturverein Kössern / Förstgen e. V." fördert Kunst und Kultur, Denkmalschutz, Bildung und Erziehung, die Pflege des Heimatgedankens und die Landschaftspflege. Diese Satzungsziele werden mit großem Engagement verfolgt. Folgende Projekte gibt es im Jagdhaus in Kössern:

KONZERTE
Jährlich besuchen ca. 2.000 Musikfreunde die etwa 22 Konzerten und Veranstaltungen im Jagdhaus. Gespielt wird vorwiegend klassische Musik von der Renaissance bis zur Gegenwart, aber auch literarischen Programme, Kabarett, Musikcafés und andere Genre finden Eingang in den Veranstaltungsplan.

KINDER
Regelmäßig finden Schüler- und Familienkonzerte statt, die in der Region große Resonanz finden. Auch Projekttage und Ausflüge für Schulen und Kindergärten werden organisiert. Im Erdgeschoss hat das centrum musicum - eine private Klavierschule - ihr Domizil gefunden. Zwei mal im Jahr haben die Kinder und Jugendlichen des Centrum musicum die Möglichkeit, im Festsaal vor Publikum Ihr Können zu zeigen. Das öffentliche Musizieren ist für die jungen Künstler einerseits Herausforderung, andererseits Motivation für das tägliche Üben.

GESCHICHTE
Der Verein hat eine Broschüre „Kössern & Förstgen – Geschichte und Geschichten“ herausgegeben, die ständig überarbeitet wird. Im Foyer des Hauses gibt es eine Dauerausstellung zu Architektur und Geschichte des Hauses.

TANZ
Einmal monatlich ist Gelegenheit, die traditionellen Tänze zu pflegen. Ob Discofox oder Walzerschritt, auf dem Parkett des Festsaales im Jagdhaus in Kössern ist man sich einig, Tanzen macht fröhlich.

SENIOREN
Die Senioren von Kössern und Förstgen finden sich regelmäßig im Festsaal oder auch im Jagdhausgarten zusammen. Auch andere Senioren-Vereinigungen der Region nutzen die Angebote des Jagdhauses.

CHOR
Die Sängerinnen und Sänger der Chorvereinigung Thümmlitzwald e. V. und des Döllnitztalchores Mügeln e. V. proben regelmäßig im Jagdhaus. Zweimal im Jahr gibt der Chor ein Konzert, welches sich großer Beliebtheit erfreut.

GARTEN
Der Garten steht Besuchern ganzjährig offen. Siebzig Apfelbäume in dreißig verschiedenen Sorten findet man hier. Einmal im Jahr sind alle eingeladen, bei der Apfelernte mitzuhelfen. Von den Äpfeln wird ein hervorragender Naturapfelsaft gepresst, der im Jagdhaus gekauft werden kann.

TOURISMUS
Im Foyer des Jagdhauses befindet sich eine Touristinformation. Das Jagdhaus ist ganzjährig ein interessantes Ausflugziel. Im Rahmen der Initiative „Sachsens Dörfer“ wurde Kössern zum „Dorf der Baumeister“ und ein neues touristisches Angebot wurde erarbeitet, der „Dorfspaziergang in Kössern“, buchbar über die Stadtinformation in Grimma.

INTEGRATION
Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund wird die Möglichkeit gegeben, ein Musikinstrument spielen zu lernen. Zu den Konzerten im Jagdhaus sind Geflüchtete herzlich eingeladen.

heutigeNutzung Foto Frank Schmidt