Veranstaltungskalender

Zwei Meisterpianisten - ein Klavierabend
Samstag, 19. September 2020, 17:00 Uhr
Aufrufe : 97

Uiin Cheon und Sebastian Fuß - Stipendiaten des Jahrgangs 2019/20 der Stiftung Elfrun Gabriel musizieren

Die Stiftung Elfrun Gabriel, gegründet zum Andenken an eine besondere Künstlerin, unterstützt junge Meisterpianisten der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig, ermöglicht ihnen die Teilnahme an Meisterkursen, an internationalen Musikwettbewerben und schafft Auftrittsmöglichkeiten. Das Jagdhaus in Kössern ist einer der Orte, an denen die Konzerte der Stipendiaten stattfinden. Für das Jahr 2019/2020 fiel die Entscheidung der Juroren auf Uiin Cheon und Sebastian Fuß. 
Uiin Cheon wurde 1994 in Südkorea, geboren. 2017 schloss er sein Studium bei Prof. Rainer Becker an der Universität der Künste Berlin erfolgreich ab und studierte anschließend an der Accademia Pianistica Internazionale „Incontri col Maestro“ Imola (Italien) bei Prof. Leonid Margarius. 2018 wurde er an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig in die Klasse von Prof. Jacques Ammon aufgenommen. Uiin Cheon erhielt bereits zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben in Europa und Asien.

Sebastian Fuß wurde 1999 in Deutschland geboren. Erste Meisterkurse, u. a. bei Matthias Kirschnereit, Konrad Elser, Matti Raekallio, Claudio Martinez Mehner vermittelten ihm wichtige Impulse. Auch Sebastian Fuß erhielt bereits zahlreiche erste Preise. Seit Oktober 2017 studiert Sebastian Fuß an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig bei Prof. Jacques Ammon.
Zum Konzert im Jagdhaus wird Sebastian Fuß mit Ludwig van Beethovens Klaviersonate C-Dur Nr. 21 op. 53 und mit Robert Schumanns Kinderszenen op. 15 zu hören sein. Uiin Cheon hören wir mit Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Dumka, c-Moll op. 59, Ludwig van Beethovens Klaviersonate „Appassionata“ und mit Variationen in b-Moll op. 3 von Karol Szymanowski.

Das Konzert wird gefördert durch den Kulturraum Leipziger Raum. 

Ort Jagdhaus Kössern
Eintritt 15 Euro