JagdhausLogo
Sachsens Dörfer
(c) für das Logo: Siri Köppchen

Jagdhaus Kössern - Barockes Kleinod im Muldental
Die Webseiten des Vereines
DAS JAGDHAUS
Dorfentwicklungs- und Kulturverein Kössern / Förstgen e. V.

 

Besucher seit 30.01.2001

Counter/Zähler

Unsere Sponsoren
Unsere Spender
Sie wollen online spenden?

Reformationstag • 31.10.14 • 17.00 Uhr
Poetische Klangbilder
Lyrische Inspirationen für Musik und Malerei von der Reformation bis zur Gegenwart
von Luther und Bach bis Goethe, Liszt und Kästner
Annett Antonia Gräske (Idee, Malerei)
Igor Gryshyn (Klavier)
Dr. Harald Schmidt (Rezitation und Moderation)
Lisa Who (Gesang) • Olaf Böhme (Moderation)

Am 31. Oktober 2014 - dem Reformationstag - erwartete die Besucher im Jagdhaus Kössern eine Komposition aus Musik, Lyrik und Malerei von der Reformation bis zur Gegenwart
Die Idee für dieses Programm erarbeitete die Malerin Annett Antonia Gräske, die seit vielen Jahren unter ihrem Mädchennamen Heßbrüggen ausstellt. Sie interessiert sich insbesondere für die genreübergreifende Inspiration von Künstlern über die Jahrhunderte, beginnend mit der Reformation um Luther, über Bach, Mozart, Goethe, Schubert, Ravel und Liszt u. a. bis hin zu Kästner.
In Zusammenarbeit mit dem Musikpädagogen Olaf Böhme und dem virtuosen Pianisten Igor Gryshyn gelang es, ein wunderbares Musikprogramm mit bekannten Werken der Literatur und Musikgeschichte zu kreieren, das die Vielfalt der Kunstwelt erleben lässt. Dr. Harald Schmidt rezitierte Goethes Erlkönig und führt im Gespräch mit Annett Gräske und Olaf Böhme durch das Programm.
Goethes Ballade inspirierte Schubert zu einer gleichnamigen Komposition, die anschließend von Igor Gryshyn zu hören war.
Und dies ist nur ein Beispiel für die lyrische Inspiration eines Komponisten.
Die Berliner Sängerin Lisa Who schlug musikalisch die Brücke zum 20. Jahrhundert mit einer Romanze von Erich Kästner, die sie selbst vertonte. Zahlreiche thematische Bilder der Malerin Gräske / Heßbrüggen werden im Jagdhaus ausgestellt und bereicherten diesen abwechslungsreichen Abend künstlerisch.

141030 - Klangbilderkl1141031 - Poetische Klangbilder - Graeske kl




Vorankündigung

Samstag • 15.11.14 • 15.00 Uhr & 18.00 Uhr
„Und kurz und gut und jedenfalls“ • Peter-Hacks-Abend
Gunter Schoß (Schauspieler & Sprecher) liest Lyrik seines
Lieblingsdichters Peter Hacks
Frank Fröhlich umrahmt mit virtuosen Gitarrenklängen
Eintritt 18,00 €

 

 

 

 

DAS JAGDHAUS e. V.
Kösserner Dorfstraße 1
04668 Grimma-Kössern

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
09.00 - 15.00 Uhr
(ganzjährig)

Sa. / So. / Feiertage:
(von Ostern - September)
10.00 - 17.00 Uhr

Tel.: 034384-73931
mail: jagdhauskoessern@web.de

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Letzte Aktualisierung:
13.10.2017
Das Jagdhaus auf Facebook

Plan  2017