JagdhausLogo
Sachsens Dörfer
(c) für das Logo: Siri Köppchen

Jagdhaus Kössern - Barockes Kleinod im Muldental
Die Webseiten des Vereines
DAS JAGDHAUS
Dorfentwicklungs- und Kulturverein Kössern / Förstgen e. V.

 

Besucher seit 30.01.2001

Counter/Zähler

Unsere Sponsoren
Unsere Spender
Sie wollen online spenden?


Samstag • 14.06.2014 • ab 14.00 Uhr

Wandelkonzert „ Vom Jagdhaus zum Rittergut“
Musik mit dem Subeja Trio • Historische Führungen • Cafétafel

Am 14.06.14 konnten die Gäste ein etwas anderes Konzerterlebnis in Kössern genießen: ein Wandelkonzert mit Führungen.
Möglich wurde dies durch die gute Kooperation zwischen Jagdhausverein und Rittergut GbR. Beide Häuser sind historisch eng verbunden: Wolf Dietrich von Erdmannsdorff, Oberhofjägermeister und Ältestenminister am Dresdner Hof August des Starken, war Lehnsherr in Kössern und wohnte im Rittergut.
Als Rahmen für die herrschaftlichen Jagdgesellschaften ließ er 1709 das Jagdhaus errichten – bis heute ein Kleinod barocker Baukunst mit einem beeindruckenden Festsaal.

Im malerisch gelegenen Rittergut vollzieht sich seit einigen Monaten ein Wandel. Die neuen Besitzer sanieren den imposanten Gebäudekomplex mit viel Engagement und Liebe zur historischen Bausubstanz.

In beiden Häusern erklang an diesem Tag Musik. Das Trio Subeja mit Sandra Bauer (Flöte), Judith Gerdes (Oboe) und Berit von Sauter (Klavier) präsentierte sein „Spiel der Impressionen“ im Festsaal. Das Trio widmet sich einer selten zu hörenden Kammermusikbesetzung, die in ihrer klanglichen Extravaganz überzeugt und mit einem spritzigen und kurzweiligen Programm in neue Klangräume führt.

Bereits zuvor führte Aurelia von Caterstein durch das Jagdhaus; dabei erfuhren die Besucher viel Wissenswertes über Geschichte und Architektur des Hauses.

Nach dem Konzert wandelten die Gäste zum nahe gelegenen Rittergut hinüber, musikalisch begleitet von Flöte und Oboe. Dort erwartete sie eine Cafétafel bei barocker Musik – ganz im Sinne der Tafelmusik in barocken Zeiten.
Zum Abschluss boten die Eigentümer einen Rundgang durch die baulichen Anlagen mit Blick auf den Muldebogen und erzählten von ihren Vorstellungen und Plänen. 
 


14.06.14 Trio Subeja - 500px

 

DAS JAGDHAUS e. V.
Kösserner Dorfstraße 1
04668 Grimma-Kössern

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
09.00 - 15.00 Uhr
(ganzjährig)

Sa. / So. / Feiertage:
(von Ostern - September)
10.00 - 17.00 Uhr

Tel.: 034384-73931
mail: jagdhauskoessern@web.de

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Letzte Aktualisierung:
13.10.2017
Das Jagdhaus auf Facebook

Plan  2017