JagdhausLogo
Sachsens Dörfer
(c) für das Logo: Siri Köppchen

Jagdhaus Kössern - Barockes Kleinod im Muldental
Die Webseiten des Vereines
DAS JAGDHAUS
Dorfentwicklungs- und Kulturverein Kössern / Förstgen e. V.

 

Besucher seit 30.01.2001

Counter/Zähler

Unsere Sponsoren
Unsere Spender
Sie wollen online spenden?
Ankündigung PDF

Sonntag • 10.09.2017 • 10.00-17.00 Uhr
Tag des offenen Denkmales „Macht und Pracht“
Führungen im Jagdhaus 14.00 Uhr / 15.00 Uhr / 16.00 Uhr
Kaffeetafel im Jagdhausgarten


„Macht und Pracht“ war das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmales. Bundesweit öffneten sehenswerte Orte Ihre Pforten, allein in Grimma und seinen Ortsteilen bieten 18 historische Gärten, Museen und Häuser spannende Einblicke. Das Jagdhaus zu Kössern gehört zweifellos dazu, ist es doch ein herausragendes Kleinod barocker Baukunst. Die reich bemalte Fassade und der Festsaal mit Deckengemälde, üppigen Stuckornamenten und Kaminen zeugen vom Glanz, der einst hier entfaltet wurde. Erbaut vor über 300 Jahren von Wolf Dietrich von Erdmannsdorff – Oberhofjägermeister am Hofe August des Starken – diente es als herrschaftlicher Rahmen für die damals so beliebten Jagdgesellschaften. Als Architekt gilt Matthäus Daniel Pöppelmann, Baumeister des Dresdner Zwingers.
Besonderer Höhepunkt: Der Verein „Das Jagdhaus e. V.“ ist dankbar für die Möglichkeit, das lange verschollene und jetzt in einem Nachlass wieder aufgetauchte Bildnis Christian Friedrich von Abendroths, geboren 1744 in Chemnitz, gestorben 1811 in Kössern, der Öffentlichkeit präsentieren zu können.


TdoD550px

Steinmetz_550
tdo_550px2
Tdo550px

DAS JAGDHAUS e. V.
Kösserner Dorfstraße 1
04668 Grimma-Kössern

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
09.00 - 15.00 Uhr
(ganzjährig)

Sa. / So. / Feiertage:
(von Ostern - September)
10.00 - 17.00 Uhr

Tel.: 034384-73931
mail: jagdhauskoessern@web.de

Unsere aktuellen Veranstaltungen

Letzte Aktualisierung:
13.10.2017
Das Jagdhaus auf Facebook

Plan  2017